krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
Krebsliga ZentralschweizBeratung & UnterstützungFamilientrauerbegleitungBeratung & Unterstützung

Familientrauerbegleitung

Trauerbegleitung für Familien – wenn ein Elternteil stirbt

Wenn der Tod sich ankündigt, beginnt eine schwierige Zeit – nicht nur für Betroffene, sondern auch für deren Angehörige. Wenn das Mami oder der Papi stirbt, ist das für Kinder und Jugendliche besonders schwer. Das Angebot Familientrauerbegleitung bietet einen geschützten Rahmen, in dem sich betroffene Familien mit dem Thema «Leben und Tod» auseinandersetzen können.

Ausgebildete Trauerbegleiter:innen besuchen Familien in Akutsituationen zu Hause oder an einem neutralen Ort und helfen ihnen, Gefühle und Gedanken zu sortieren und Schritte des Abschieds miteinander zu planen. Es werden wichtige Themen wie z.B. der Umgang mit der Krankheit, Wut, Verzweiflung, Kommunikation, Ängste, Schuldgefühle, Abschied nehmen, Loslassen, Tod und Trauer besprochen. Diese Gespräche werden der aktuellen Situation angepasst. Der Fokus liegt immer auf den Kindern und Jugendlichen. Es wird in altersgerechter Sprache kommuniziert, und wichtig – immer wahrheitsgetreu.

Projektpartner

Die Krebsliga Zentralschweiz arbeitet mit dem Verein Familientrauerbegleitung.ch zusammen. In allen Zentralschweizer Kantonen sind professionelle Familientrauerbegleitende tätig, die mit Respekt und Empathie auf die individuellen Bedürfnisse der Familien eingehen.

Ablauf

Am Anfang der Dienstleistung steht ein Gespräch mit der Berater:in der Krebsliga Zentralschweiz und der vorgesehenen Familientrauerbegleiter:in an. Ein erster Besuch zu Hause, im Spital, in der Natur oder wo auch immer gewünscht, dauert rund zwei Stunden. Es folgen fünf weitere Besuche alle zwei, drei Wochen. Die Intervalle werden der jeweiligen Situation und den Wünschen der Familie angepasst.

Kosten

Das Angebot ist für die betroffenen Familien kostenfrei.

Dank der Anschubfinanzierung durch den Projektfonds der Krebsliga wird das Angebot als Pilotprojekt möglich gemacht.

Anmeldung

Das Angebot ist über die Geschäftsstelle Luzern der Krebsliga Zentralschweiz buchbar.

Per Telefon 041 210 25 50 oder per Mail an info@krebsliga.info.

Weitere Informationen zum Verein Familientrauerbegleitung.ch