krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaKrebsliga ZentralschweizBeratung & UnterstützungKinder krebskranker ElternBeratung & Unterstützung

Kinder krebskranker Eltern

Kinder krebskranker Eltern

Beratung und Unterstützung für Kinder, Jugendliche und ihre Familien

Sind Sie oder Ihre Partnerin / Ihr Partner an Krebs erkrankt und Sie haben Kinder oder Jugendliche? Oder Sie sind eine Lehrperson eines Kindes, dessen Mutter oder Vater Krebs hat? Kinder und Jugendliche krebskranker Eltern leiden oft still und unbemerkt.

  • Wie können sie unterstützt und gestärkt werden?
  • Suchen Sie nach Hilfestellungen?
  • Haben Sie finanzielle Probleme rund um die Betreuung der Kinder während der Krebsbehandlung?

Die Krebsliga hat verschiedene Hilfestellungen anzubieten:

Ein Angebot in Zusammenarbeit mit der sozialpädagogischen Familien-begleitung SpF plus, einer Fachstelle für Eltern und Kinder/Jugendliche. Wir bieten Ihnen kostenlose Familiengespräche oder Beratung an. Das Angebot dürfen auch Lehrpersonen in Anspruch nehmen. Die Anmeldung und weitere Informationen laufen über die Krebsliga Zentralschweiz.

Nach der Diagnose: "Krebs" ist es für Eltern nicht immer möglich, ihr/e Kind/er wie gewohnt zu betreuen. Der Verein "KiTa Zaubercheschte" in Inwil bietet deshalb, für Kinder ab 4 Monaten, einen professionellen Ganztagesplatz an. Für die Eltern entstehen Raum und Zeit für Behandlungs- und Arzttermine sowie für Erholung und Neuorientierung. Die Betreuung für ein Kind ist im ersten Monat kostenlos. Information und Anmeldung laufen über die Krebsliga Zentralschweiz.

Mit der Papier-Anziehpuppe Madame Tout-Le-Monde kann die von Brustkrebs betroffene Mutter, Tante oder Grossmutter ihren gesamten Behandlungsweg kindgerecht und spielerisch erklären.

Gestaltet hat sie Fabienne Roth Duss, Illustratorin und Mutter zweier kleiner Töchter. Als sie an Brustkrebs erkrankte, entwarf sie die Puppe Madame Tout-Le-Monde für ihre Kinder. Man kann ihr nicht nur die Kleider wechseln oder die Haare verändern, sondern auch einen Verband oder eine Prothese anheften und die Chemotherapie und Radiotherapie zeigen.

Wir wünschen uns, dass möglichst viele Kinder im Umfeld von Frauen mit Brustkrebs die Puppe Madame Tout-Le-Monde, inklusive Homepage kennenlernen.

Kinder leben ihre Trauer im Moment, ganz anders als Erwachsene - sehr sprunghaft. Kinder sind darauf angewiesen, dass wir ihre Fragen wahrheitsgetreu und in einer ihrem Alter entsprechenden Sprache zu beantworten wissen. In Zusammenarbeit mit der Buchhandlung BIDO AG in Altdorf wurde diese Bücherliste erstellt.