krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
Krebsliga ZentralschweizLuzerner Stadtlauf – Solidaritätslauf

Luzerner Stadtlauf – Solidaritätslauf

Lauf mit uns – jeder Schritt zählt

Solidaritätslauf für die Krebsliga Zentralschweiz

Samstag, 27. April, 16.56 Uhr

Die Krebsliga Zentralschweiz ist offizielle Partnerin des Solidaritätslaufs am Luzerner Stadtlauf. Das sportliche und gesellschaftliche Highlight in unserer Region motiviert Jung und Alt dazu, sich zu bewegen und sich damit körperlich wie psychisch Gutes zu tun. 

Mit dem im Jahr 2004 eingeführten Solidaritätslauf werden soziale Organisationen unterstützt, die sich für Menschen einsetzen, die nicht immer auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Herzlichen Dank dem Komitee des Luzerner Stadtlaufs, dass wir von der Krebsliga Zentralschweiz beim 20. Solidaritätslauf als Partnerin dabei sein dürfen.

Die Strecke des Solidaritätslaufs beträgt 660 Meter und es wird keine Zeitmessung gemacht. Sei es spazierend, walkend oder rennend – wir begleiten Sie.

Laufen und/oder spenden: so unterstützen Sie uns

  • Am Solidaritätslauf mitmachen:
    Das Startgeld von 100 Franken kommt vollumfänglich der Krebsliga Zentralschweiz zugute. (Ab dem 1. April 2024 beträgt die Startgebühr 110 Franken. Anmeldungen können bis am 26. April 2024 online erfolgen. Am Lauftag gibt es vor Ort auf dem Kornmarkt eine Nachmeldemöglichkeit für die spontane Teilnahme.)
  • Startgeld spenden ohne Teilnahme: 
    Anmelden und die Option «Ich möchte nur spenden und nehme nicht am Lauf teil» ankreuzen. 
  • In einer anderen Kategorie starten und spenden:
    Anmelden und zusätzlich die Solidaritätsspende von 5 Franken auswählen.
  • Unabhängig vom Luzerner Stadtlauf einen Betrag Ihrer Wahl spenden:
    Über das Online-Spendentool einen Betrag ihrer Wahl spenden.

Jetzt anmelden       Online-Spendetool

Bereits über 252 Läufer:innen unterstützen uns.
Sie auch?

Eine Übersicht der Teilnehmenden am Solidaritätslauf 2024 finden Sie hier.

  • Bei der Startnummern-Ausgabe beim Kornmarkt wartet ein kleines Geschenk auf die Teilnehmenden des Solidaritätslaufs. 
  • Die Anreise mit dem öffentlichen Verkehr aus der ganzen Schweiz ist im Startgeld inbegriffen.
  • Sie möchten die Krebsliga Zentralschweiz persönlich kennenlernen? Besuchen Sie uns am 27. April 2024 zwischen 12.00 bis 20.00 Uhr an unserem Stand an der Bahnhofstrasse.
Michaela Tschuor, Regierungsrätin des Kantons Luzern

Wir freuen uns, dass Michaela Tschuor, Regierungsrätin des Kantons Luzern, die Krebsliga Zentralschweiz am Solidaritätslauf als Ehrenstarterin unterstützt.
 

«Als Vorsteherin des Gesundheits- und Sozialdepartementes liegt mir die Förderung der Gesundheit der Bevölkerung durch Sport und Bewegung besonders am Herzen – und die Solidarität mit Menschen, die zusätzliche Hilfe benötigen.»

Wer körperlich aktiv ist, fühlt sich seltener erschöpft, ist leistungsfähiger und bleibt beweglicher.

Mit Bewegung die Therapie unterstützen 
Die Wirkungen von Sport bei Krebspatientinnen und -patienten wurden in letzter Zeit vermehrt in klinischen Studien untersucht. Dabei hat sich gezeigt, dass körperliche Aktivität messbar die Nebenwirkungen einer Chemo- oder antihormonellen Therapie reduzieren kann. Hat bis vor wenigen Jahren noch gegolten, während einer Krebsbehandlung eher für Ruhe und Schonung zu sorgen, ist mittlerweile belegt, dass regelmässige Bewegung die Rückfallrate verringern und so die Überlebenschancen verbessern kann.

Das Wohlbefinden fördern
Bewegung und Sport wirken sich positiv auf das seelische Gleichgewicht aus. Das ist insbesondere auch für die Angehörigen von krebskranken Menschen wichtig, die durch eine solche Erkrankung oft sehr belastet sind.

Krebs durch Bewegung vorbeugen
Regelmässige körperliche Aktivität hat vielfältige positive Auswirkungen auf Gesundheit und Wohlbefinden und senkt das Krebsrisiko um 10-20%. Da sie die körperliche Leistungsfähigkeit steigert und das Immunsystem stärkt, wird die Prognose im Falle einer Erkrankung verbessert und die Gefahr eines Rückfalls reduziert. Psychisch wirkt Bewegung stressabbauend, fördert die Ausschüttung von Glückshormonen, verbessert Schlaf, Gedächtnis und Lernfähigkeit. Soziale Interaktion in Sportgruppen trägt zusätzlich zur mentalen Gesundheit bei.

Beachten Sie auch unsere Kurse & Seminare wie z.B. die Ruder-Schnupperkurse.

Neu bietet die Krebsliga Zentralschweiz die Möglichkeit, Beratungsgespräche im Freien zu vereinbaren. Die sogenannte «Walk and Talk Therapy» findet spazierend an der frischen Luft statt und lässt in natürlicher Umgebung viel Freiraum für Gedanken und Gespräche zu. Betroffene und/oder Angehörige tauschen sich mit der Beratungsperson draussen an der frischen Luft aus, bewegen sich und tun damit während dem Gespräch gleich noch etwas für die körperliche Gesundheit. Die Spaziergänge dauern max. eine Stunde und sind für Gespräche ohne Schreibarbeiten oder Dokumentensichtung geeignet. Psychoonkologische oder psychosoziale Begleitungen, Trauergespräche und Sexualität sowie allgemeine Themen zum Leben mit Krebs wie Rezidivangst, Situation am Arbeitsplatz, in der Familie oder Fatigue Symptome eignen sich, um dies während eines Spaziergangs zu besprechen. 

Das Angebot wird als Pilotprojekt von März bis September 2024 an allen fünf Beratungs-Standorten in der Zentralschweiz angeboten. Einen Termin können Sie direkt in der Beratungsstelle Ihrer Region vereinbaren.

Zur Vorbereitung auf den diesjährigen Luzerner Stadtlauf bietet der SwissLauftreff Trainings für Menschen mit und nach Krebs an. An allen 28 Standorten in der ganzen Zentralschweiz wird in verschiedenen Stärkegruppen gelaufen und gewalkt. So kommen Einsteiger/innen sowie auch trainierte Läufer/innen auf ihre Rechnung.
Nebst dem Jogging wird an fast allen Standorten auch das gelenkschonende (Nordic) Walking angeboten.
Besondere Aufmerksamkeit geniessen Neueinsteiger/innen, wie auch Menschen, die von Krebs betroffen sind und Menschen, die den Krebs besiegt haben. Denn es gilt, Freude am Laufen und Walken zu vermitteln und zu erhalten.

Mit der Philosophie "der/die langsamste Person gibt das Tempo an" passen die Ziele des Vereins zur Haltung der Krebsliga Zentralschweiz. Mit dem Angebot wird zudem allen Menschen ermöglicht, gemeinsam unterwegs zu sein. Das Angebot ist kostenlos zugänglich. Es ist keine An- resp. Abmeldung erforderlich.

Am Weiterbildungs-Vormittag vom 2. März 2024 wurden die 220 ehrenamtlichen Leitungspersonen darauf vorbereitet was es heisst, während oder nach einer Krebserkrankung körperlich aktiv zu sein. Als Pilotprojekt wird diese Integration von März bis September 2024 fortgesetzt.

Einblicke zum Frühlingsseminar vom 2. März 2024 erhalten Sie hier.

Hier finden Sie die Standorte, Trainingszeiten und vieles mehr.